Neuste Artikel

Volks- oder Interessenvertretung?http://www.iconomix.ch/de/blog/666-volks-oder-interessenvertretung/
Geben und Nehmenhttp://www.iconomix.ch/de/blog/676-geben-und-nehmen/
Verwalten von 500 Milliarden Aktivenhttp://www.iconomix.ch/de/blog/675-verwalten-von-500-milliarden-aktiven/
Testen Sie Ihr Finanzwissenhttp://www.iconomix.ch/de/blog/671-testen-sie-ihr-finanzwissen/
Die Wahl der Qual im Zweiparteiensystemhttp://www.iconomix.ch/de/blog/670-die-wahl-der-qual-im-zweiparteiensystem/
 

Letzte Kommentare

irrationale Wählerhttp://www.iconomix.ch/de/blog/670-die-wahl-der-qual-im-zweiparteiensystem/#tx-comments-comment-338
Login-Daten für SF Börse-Gamehttp://www.iconomix.ch/de/blog/633-sf-boerse-game-2012/#tx-comments-comment-331
passworthttp://www.iconomix.ch/de/blog/633-sf-boerse-game-2012/#tx-comments-comment-328
SNB tilgt Schulden durch Einziehen von Banknotenhttp://www.iconomix.ch/de/blog/489-braucht-die-schweizerische-nationalbank-eigenkapital/#tx-comments-comment-284
 

Themen

Staat und Gesellschaft http://www.iconomix.ch/de/blog/list/9-staat-und-gesellschaft/ (107)
Sport und Ökonomie http://www.iconomix.ch/de/blog/list/3-sport-und-oekonomie/ (28)
Politische Ökonomie http://www.iconomix.ch/de/blog/list/53-politische-oekonomie/ (27)
Menschen in der Wirtschaft http://www.iconomix.ch/de/blog/list/50-menschen-in-der-wirtschaft/ (64)
Markt und Handel http://www.iconomix.ch/de/blog/list/51-markt-und-handel/ (49)
Geld, Währung, Finanzen http://www.iconomix.ch/de/blog/list/4-geld-waehrung-finanzen/ (150)
Entwicklung, Wachstum, Umwelt http://www.iconomix.ch/de/blog/list/10-entwicklung-wachstum-umwelt/ (69)
China http://www.iconomix.ch/de/blog/list/54-china/ (8)
Besprechungen http://www.iconomix.ch/de/blog/list/49-besprechungen/ (58)
Beschäftigung, Einkommen, Konjunktur http://www.iconomix.ch/de/blog/list/11-beschaeftigung-einkommen-konjunktur/ (42)
Ökonomische und finanzielle Grundbildung http://www.iconomix.ch/de/blog/list/40-oekonomische-und-finanzielle-grundbildung/ (40)
 

Archiv

 

Verwandte Blogs

 
RSS-FEEDhttp://www.iconomix.ch/de/blog/list/blog.rss
 
Helmut M. Dietlhttp://www.iconomix.ch/de/blog/author/56/, Freitag, 6. November 2009, 13:11

Die Champions League Qualifikation als Rattenrennen

Die Champions League Qualifikation funktioniert aus ökonomischer Sicht wie das vom Nobelpreisträger George Akerlof beschriebene Rattenrennen.[1]

Stellen Sie sich einen Raum vor, in dem sich in einer Ecke eine Gruppe hungriger Ratten befindet. Sobald in der gegenüberliegenden Ecke ein Stück Käse platziert wird, werden die Ratten anfangen zu rennen. Dabei wird jede Ratte versuchen, den Käse als erste zu erreichen, um ihn fressen zu können. Während des Rennens verbrauchen die Ratten Kalorien. Diesen Kalorienverbrauch kann nur diejenige Ratte ausgleichen, die am schnellsten rennt und den Käse erwischt. Alle anderen gehen leer aus und werden am Ende durch den zusätzlichen Kalorienverbrauch noch hungriger sein als vorher.

Genauso funktioniert die Champions League Qualifikation! Da nur 32 Klubs teilnehmen dürfen, ist die Anzahl der Slots für jedes Land begrenzt. Zugleich ist der «Käse» beachtlich. In der Saison 2008/09 hat die UEFA über 800 Mio. Franken an die teilnehmenden Klubs verteilt.

Es ist deshalb verständlich, weshalb es in vielen Ligen zu regelrechten Rüstungswettläufen zwischen den konkurrierenden Klubs kommt. Jeder Klub möchte einen der begehrten Qualifikationsplätze erreichen. Wie beim Rattenrennen gehen aber auch hier viele Klubs leer aus. Sie haben in einen teuren Spielerkader investiert, ohne am Ende die Qualifikation gesichert zu haben.

Ein typisches Opfer dieses «Rattenrennens» ist der FC Schalke 04. Die Klubführung hatte gehofft, mit einem teuren Spielerkader die Champions League Qualifikation zu sichern. Die Rechnung ging jedoch nicht auf. Nach verpasster Qualifikation sitzt man auf hohen Personalkosten und einem immer grösser werdenden Schuldenberg, obwohl man erst vor drei Jahren eine Finanzspritze in dreistelliger Millionenhöhe erhalten hatte.

Aber Schalke ist kein Einzelfall. Derzeit dreht sich das Schuldenkarussell im europäischen Profifussball rasant weiter. Die Klubs der englischen Premier League haben mittlerweile einen Schuldenberg von über 5 Mrd. Franken aufgetürmt. Und in der spanischen Primera División ist dieser auf über 3 Mrd. Franken angewachsen.

Gibt es Auswege aus diesem Teufelskreis? Ich sehe nur zwei Möglichkeiten: entweder man bekämpft die Ursachen oder man kuriert die Symptome.

Zu den Ursachen: Warum rennen die Ratten zu schnell und verbrauchen dabei zu viele Kalorien? Weil nur der Sieger den Käse bekommt. Würde man den Käse gleichmässiger verteilen, so wären die Folgen der Wettläufe weniger dramatisch. Tatsächlich wird in einigen Sportligen nach diesem Prinzip vorgegangen. In der nordamerikanischen Football Liga NFL beispielsweise wird ein Grossteil der Einnahmen nahezu gleichmässig auf alle Klubs verteilt.[2]

Die zweite Möglichkeit besteht darin, mit Hilfe so genannter Salary Caps die Symptome zu bekämpfen. Salary Caps sind Gehaltsobergrenzen auf Teamebene. Sie begrenzen also – um noch einmal das Beispiel mit den Ratten zu bemühen – den zulässigen «Kalorienverbrauch» pro Wettlauf. Beispielsweise darf ein Klub der NFL in dieser Saison nicht mehr als 128 Mio. Dollar an Spielergehältern bezahlen. Solche Gehaltsobergrenzen gibt es mittlerweile weltweit in mehreren Sportarten wie z.B. Basketball, Eishockey, Football und Rugby.

Mit den neuesten Richtlinien zum finanziellen Fairplay hat auch die UEFA erste Schritte zur Kostenkontrolle und damit zur Bekämpfung der Symptome unternommen. Nach den UEFA-Richtlinien dürfen künftig Spitzenklubs nicht mehr Geld auszugeben als sie mit dem Fußball einnehmen.

 

[1] George A. Akerlof (1976): «The Economics of Caste and of the Rat Race and Other Woeful Tales,» Quarterly Journal of Economics, 90, 599-617.

[2] Helmut Dietl und Egon Franck (2008): «Millisekunden und Milliarden. 30 Analysen zur Ökonomie des Sports,» NZZ Libro.

Thema: Sport und Ökonomiehttp://www.iconomix.ch/de/blog/list/3-sport-und-oekonomie/
entry tx_cabagblog_domain_model_entry Multi 404 24 226
(0)
(0)
 
14 Aufrufe, 0 Kommentare
 
Kommentare (0)Kommentar abgeben
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen


*

Geben Sie die Zeichenfolge links ins untenstehende Feld ein.

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.

Hinweis: Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln

 

Abbrechen