Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Krisen : Ursachen, Deutungen und Folgen = Crises : causes, interprétations et conséquences


Krisen : Ursachen, Deutungen und Folgen = Crises : causes, interprétations et conséquences. Edited by: David, Thomas; Mathieu, Jon; Schaufelbuehl, Janick Marina; Straumann, Tobias (2012). Zürich: Chronos.

Abstract

Der unerwartete Einbruch der Weltwirtschaft 2009 hat ein neues Interesse für historische Krisen hervorgerufen. Inmitten der unübersichtlich gewordenen Gegenwart ist es wieder attraktiv geworden, die Vergangenheit zu studieren. Der vorliegende Band versucht zur historischen Debatte beizutragen, indem er theoretische Anregungen und einen Überblick über verschiedene Krisentypen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart bietet. Der Grundtenor der Beiträge ist, dass es keine objektive Antwort auf eine bestimmte Krisensituation gibt. Die Deutungen und Erwartungen sind zwar nicht beliebig, sondern bauen auf vergangenen Erfahrungen auf, aber sie unterliegen auch grossen Veränderungen, weil man in Zeiten der Unsicherheit an den Lehren der Vergangenheit zu zweifeln beginnt. Mit dieser Perspektive gelingt es den Autorinnen und Autoren, die historischen Fallbeispiele für die aktuelle Krisendiskussion fruchtbar zu machen.

L’effondrement inattendu de l’économie mondiale en 2009 a suscité un intérêt nouveau pour l’étude historique des crises. Dans ce contexte incertain, l’étude du passé a regagné en attractivité. L’ouvrage fait certaines propositions théoriques et offre une vision d’ensemble des différents types de crises du Haut Moyen-Age jusqu’à nos jours. La principale conclusion qui ressort de ces contributions est qu’il n’y a pas de réponse objective à une situation de crise. Les interprétations et les attentes ne sont certes pas complètement aléatoires, dans la mesure où elles s’inspirent des expériences du passé. Elles sont cependant soumises à de fortes variations, car les périodes de forte incertitude engendrent certains doutes vis-à-vis des enseignements du passé. Dans cette perspective, les auteurs.es parviennent, à partir de leurs études de cas historiques, à stimuler la réflexion sur la crise actuelle.

Abstract

Der unerwartete Einbruch der Weltwirtschaft 2009 hat ein neues Interesse für historische Krisen hervorgerufen. Inmitten der unübersichtlich gewordenen Gegenwart ist es wieder attraktiv geworden, die Vergangenheit zu studieren. Der vorliegende Band versucht zur historischen Debatte beizutragen, indem er theoretische Anregungen und einen Überblick über verschiedene Krisentypen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart bietet. Der Grundtenor der Beiträge ist, dass es keine objektive Antwort auf eine bestimmte Krisensituation gibt. Die Deutungen und Erwartungen sind zwar nicht beliebig, sondern bauen auf vergangenen Erfahrungen auf, aber sie unterliegen auch grossen Veränderungen, weil man in Zeiten der Unsicherheit an den Lehren der Vergangenheit zu zweifeln beginnt. Mit dieser Perspektive gelingt es den Autorinnen und Autoren, die historischen Fallbeispiele für die aktuelle Krisendiskussion fruchtbar zu machen.

L’effondrement inattendu de l’économie mondiale en 2009 a suscité un intérêt nouveau pour l’étude historique des crises. Dans ce contexte incertain, l’étude du passé a regagné en attractivité. L’ouvrage fait certaines propositions théoriques et offre une vision d’ensemble des différents types de crises du Haut Moyen-Age jusqu’à nos jours. La principale conclusion qui ressort de ces contributions est qu’il n’y a pas de réponse objective à une situation de crise. Les interprétations et les attentes ne sont certes pas complètement aléatoires, dans la mesure où elles s’inspirent des expériences du passé. Elles sont cependant soumises à de fortes variations, car les périodes de forte incertitude engendrent certains doutes vis-à-vis des enseignements du passé. Dans cette perspective, les auteurs.es parviennent, à partir de leurs études de cas historiques, à stimuler la réflexion sur la crise actuelle.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:03 Faculty of Economics > Department of Informatics
06 Faculty of Arts > Institute of History
Dewey Decimal Classification:900 History
000 Computer science, knowledge & systems
Language:German, French
Date:2012
Deposited On:06 Feb 2013 13:43
Last Modified:15 Apr 2021 14:22
Publisher:Chronos
Series Name:Schweizerisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Volume:27
Number of Pages:294
ISBN:978-3-0340-1119-8
OA Status:Closed
Related URLs:http://www.chronos-verlag.ch/php/book_latest-new.php?book=978-3-0340-1119-8&type=Inhalt_Sammelband (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library