Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Untersuchung der Wirkung von QuickSana® auf die Wundheilung


Pusch, Francis Katharina. Untersuchung der Wirkung von QuickSana® auf die Wundheilung. 2012, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich 2012 Francis Katharina Pusch Departement für Pferde der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich Musculoskeletal Research Unit (MSRU) gschmid@vetclinics.uzh.ch

Untersuchung der Wirkung von QuickSana® auf die Wundheilung



In der vorliegenden Studie wurde die Wirkung des phytotherapeutischen Mittels QuickSana® auf die Wundheilung untersucht. Nach Ausschluss einer toxischen Wirkung auf Bindegewebszellen in vitro, wurde eine in vivo Studie an Ratten durchgeführt, denen standardisierte Hautwunden auf dem Rücken gesetzt wurden. Die Behandlungsdauer betrug 3, 7 oder 28 Tage. Die Wirkung von QuickSana® wurde bei der drei- und der 28-Tage-Gruppe mit Betadine- und Chlorhexidinlösung als Positivkontrollen verglichen. Als Negativkontrollen dienten bei allen Gruppen unbehandelte Wunden. Der Heilungsverlauf wurde täglich protokolliert und fotografisch festgehalten. Am Ende der Behandlungen erfolgten makroskopische, histologische und immunhistologische Untersuchungen. Es konnte gezeigt werden, dass QuickSana® wundheilungsfördernde sowie narbenverringernde Wirkungen aufweist. Im Vergleich zu den Positiv- und Negativkontrollen zeigten mit QuickSana® behandelte Wunden nach allen Behandlungszeiträumen eine höhere Expression des transformierenden Wachstumsfaktors β3. Zudem wiesen mit QuickSana® behandelte Wunden nach sieben Tagen, bei gleichzeitig geringerer Kontraktion der Wundränder, eine grössere Fläche neu gebildetes Epithel auf als die Negativkontrollen. Nach 28 Tagen konnte weiterhin nach Behandlung mit QuickSana® eine geringere Narbenbildung als bei den Positiv- und Negativkontrollen verzeichnet werden. Als rein pflanzliches Produkt stellt QuickSana® somit ein geeignetes Mittel zur Wundversorgung dar. Schlüsselwörter: Wundheilung, Phytotherapeutikum, Rattenmodell, transformierender Wachstumsfaktor β3 Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich 2012 Francis Katharina Pusch Departement für Pferde der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich Musculoskeletal Research Unit (MSRU) gschmid@vetclinics.uzh.ch

Investigating the effect of QuickSana® on wound healing



Summary

In the present study, the effects of the phytotherapeutical agent QuickSana® were investigated in a wound-healing model in rats. Prior to the animal experiments, the substances were tested in vitro on fibroblast cell cultures to exclude potential cytotoxic effects. In the in vivo part, standardized wounds were created on the back of the animals and investigated for three, seven and 28 days. In the groups treated for three and 28 days, application of QuickSana® was compared to Betadine and Chlorhexidin solutions as positive controls. Untreated wounds served as negative controls at all follow-up times. The healing process was documented on a daily basis. At the end of the different treatment periods, macroscopical, histological and immunohistological analyses were performed. It was shown that QuickSana® improved wound healing and reduced scar tissue formation. In comparison to the positive and negative controls, all wounds treated with QuickSana® showed a higher expression of transforming growth factor beta3 (TGF-β3) at all follow-up times. After seven days, wounds were less contracted and a higher amount of new epithelium was produced in comparison to the negative control. After 28 days, treatment with QuickSana® resulted in less scar tissue formation. In summary, the herbal product QuickSana® proved to be an appropriate treatment modality for wound healing care. Keywords: wound healing, phytotherapeutical agent, rat model, transforming growth factor β3

Abstract

Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich 2012 Francis Katharina Pusch Departement für Pferde der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich Musculoskeletal Research Unit (MSRU) gschmid@vetclinics.uzh.ch

Untersuchung der Wirkung von QuickSana® auf die Wundheilung



In der vorliegenden Studie wurde die Wirkung des phytotherapeutischen Mittels QuickSana® auf die Wundheilung untersucht. Nach Ausschluss einer toxischen Wirkung auf Bindegewebszellen in vitro, wurde eine in vivo Studie an Ratten durchgeführt, denen standardisierte Hautwunden auf dem Rücken gesetzt wurden. Die Behandlungsdauer betrug 3, 7 oder 28 Tage. Die Wirkung von QuickSana® wurde bei der drei- und der 28-Tage-Gruppe mit Betadine- und Chlorhexidinlösung als Positivkontrollen verglichen. Als Negativkontrollen dienten bei allen Gruppen unbehandelte Wunden. Der Heilungsverlauf wurde täglich protokolliert und fotografisch festgehalten. Am Ende der Behandlungen erfolgten makroskopische, histologische und immunhistologische Untersuchungen. Es konnte gezeigt werden, dass QuickSana® wundheilungsfördernde sowie narbenverringernde Wirkungen aufweist. Im Vergleich zu den Positiv- und Negativkontrollen zeigten mit QuickSana® behandelte Wunden nach allen Behandlungszeiträumen eine höhere Expression des transformierenden Wachstumsfaktors β3. Zudem wiesen mit QuickSana® behandelte Wunden nach sieben Tagen, bei gleichzeitig geringerer Kontraktion der Wundränder, eine grössere Fläche neu gebildetes Epithel auf als die Negativkontrollen. Nach 28 Tagen konnte weiterhin nach Behandlung mit QuickSana® eine geringere Narbenbildung als bei den Positiv- und Negativkontrollen verzeichnet werden. Als rein pflanzliches Produkt stellt QuickSana® somit ein geeignetes Mittel zur Wundversorgung dar. Schlüsselwörter: Wundheilung, Phytotherapeutikum, Rattenmodell, transformierender Wachstumsfaktor β3 Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich 2012 Francis Katharina Pusch Departement für Pferde der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich Musculoskeletal Research Unit (MSRU) gschmid@vetclinics.uzh.ch

Investigating the effect of QuickSana® on wound healing



Summary

In the present study, the effects of the phytotherapeutical agent QuickSana® were investigated in a wound-healing model in rats. Prior to the animal experiments, the substances were tested in vitro on fibroblast cell cultures to exclude potential cytotoxic effects. In the in vivo part, standardized wounds were created on the back of the animals and investigated for three, seven and 28 days. In the groups treated for three and 28 days, application of QuickSana® was compared to Betadine and Chlorhexidin solutions as positive controls. Untreated wounds served as negative controls at all follow-up times. The healing process was documented on a daily basis. At the end of the different treatment periods, macroscopical, histological and immunohistological analyses were performed. It was shown that QuickSana® improved wound healing and reduced scar tissue formation. In comparison to the positive and negative controls, all wounds treated with QuickSana® showed a higher expression of transforming growth factor beta3 (TGF-β3) at all follow-up times. After seven days, wounds were less contracted and a higher amount of new epithelium was produced in comparison to the negative control. After 28 days, treatment with QuickSana® resulted in less scar tissue formation. In summary, the herbal product QuickSana® proved to be an appropriate treatment modality for wound healing care. Keywords: wound healing, phytotherapeutical agent, rat model, transforming growth factor β3

Statistics

Downloads

876 downloads since deposited on 06 Mar 2013
108 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:von Rechenberg Brigitte, Geyer Korr : Hans
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Equine Department
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2012
Deposited On:06 Mar 2013 08:58
Last Modified:25 Oct 2019 12:55
Number of Pages:122
OA Status:Green
Free access at:Related URL. An embargo period may apply.
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod007176165&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Untersuchung der Wirkung von QuickSana® auf die Wundheilung'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 58MB