Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Präventivmedizinische Leistungen der praktizierenden Ärzte von Basel-Stadt im Jahre 1972 : I. Männer über 40 Jahre


Gutzwiller, Felix; Bruppacher, R (1973). Präventivmedizinische Leistungen der praktizierenden Ärzte von Basel-Stadt im Jahre 1972 : I. Männer über 40 Jahre. Zeitschrift für Präventivmedizin, 18(5):263-268.

Abstract

In Diskussionen um die Verbesserung der medizinischen Versorgung wird immer größeres Gewicht auf präventivmedizinische Maßnahmen gelegt. Eine Stichauswahl von 38 Ärzten in Basel-Stadt wurde in einem halbstündigen Interview befragt, um über Art und Umfang der von ihnen schon heute erbrachten präventivmedizinischen Leistungen Aufschluß zu erhalten. Diese Ärzte repräsentieren etwa einen Fünftel der voll praktizierenden Ärzte des Kantons und alle wichtigen Fachgebiete. In einem Vergleich mit dem Bericht der eidgenössischen Expertenkommission zur Neuordnung des KUVG zeigte es sich, daß die dort vorgeschlagenen präventivmedizinischen Untersuchungen schon von den meisten praktizierenden Ärzten an einem Teil des von ihnen erfaßten Kollektivs durchgeführt werden. Untersuchungsprogramme differieren zwischen Ärzten und noch mehr zwischen Fachgebieten. Geschlecht und Alter werden dabei wenig berücksichtigt. Auch im Expertenbericht nicht vorgeschlagene Untersuchungen werden vorgenommen. Erwachsene werden meist bei kurativmedizinischen Abklärungen im Rahmen der ärztlichen Sorgfaltspflicht präventivmedizinisch untersucht. Es erwies sich als problematisch, die heutige präventivmedizinische Erfassung der Bevölkerung des Kantons aus den gewonnenen Daten zu berechnen.

Abstract

In Diskussionen um die Verbesserung der medizinischen Versorgung wird immer größeres Gewicht auf präventivmedizinische Maßnahmen gelegt. Eine Stichauswahl von 38 Ärzten in Basel-Stadt wurde in einem halbstündigen Interview befragt, um über Art und Umfang der von ihnen schon heute erbrachten präventivmedizinischen Leistungen Aufschluß zu erhalten. Diese Ärzte repräsentieren etwa einen Fünftel der voll praktizierenden Ärzte des Kantons und alle wichtigen Fachgebiete. In einem Vergleich mit dem Bericht der eidgenössischen Expertenkommission zur Neuordnung des KUVG zeigte es sich, daß die dort vorgeschlagenen präventivmedizinischen Untersuchungen schon von den meisten praktizierenden Ärzten an einem Teil des von ihnen erfaßten Kollektivs durchgeführt werden. Untersuchungsprogramme differieren zwischen Ärzten und noch mehr zwischen Fachgebieten. Geschlecht und Alter werden dabei wenig berücksichtigt. Auch im Expertenbericht nicht vorgeschlagene Untersuchungen werden vorgenommen. Erwachsene werden meist bei kurativmedizinischen Abklärungen im Rahmen der ärztlichen Sorgfaltspflicht präventivmedizinisch untersucht. Es erwies sich als problematisch, die heutige präventivmedizinische Erfassung der Bevölkerung des Kantons aus den gewonnenen Daten zu berechnen.

Statistics

Citations

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not_refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Epidemiology, Biostatistics and Prevention Institute (EBPI)
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Scopus Subject Areas:Health Sciences > Public Health, Environmental and Occupational Health
Language:German
Date:1973
Deposited On:26 Jun 2013 16:13
Last Modified:28 Oct 2021 09:15
Publisher:Orell Füssli
OA Status:Closed

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library