Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Weder Italiener noch Deutsche!:die rätoromanische Heimatbewegung, 1863-1938


Valär, Rico Franc. Weder Italiener noch Deutsche!:die rätoromanische Heimatbewegung, 1863-1938. 2013, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Fortschrittliche Liberale wollten Ende des 19. Jahrhunderts das Rätoromanische ausrotten, das ihnen ein Hindernis für den Anschluss Graubündens an die moderne Welt schien. Als Gegenbewegung dazu entstand aus dem Kreis von Redaktoren, Lehrern, Pfarrern und Intellektuellen eine rätoromanische Spracherhaltungsbewegung, bekannt als «rätoromanische Renaissance». Das Ziel der Bewegung war die Verwendung des Rätoromanischen in Presse und Belletristik, die Förderung des Rätoromanischen in der Schule sowie das Erwecken eines rätoromanischen Selbstbehauptungswillens im Volk. Höhepunkt dieses Prozesses war 1938 die Anerkennung des Rätoromanischen als «vierte Nationalsprache». Ein Vorkämpfer dieser Bewegung war Peider Lansel (1863–1943). Ausgehend von seinem Nachlass stellt der Autor die «rätoromanische Renaissance » in einen nationalen und internationalen Kontext: Das Motto «Weder Italiener noch Deutsche!», während des Ersten Weltkrieges von Lansel als Leitspruch der Rätoromanen lanciert, wurde im Zuge der Geistigen Landesverteidigung zum Programm schweizerischer Selbstbehauptung.

Abstract

Fortschrittliche Liberale wollten Ende des 19. Jahrhunderts das Rätoromanische ausrotten, das ihnen ein Hindernis für den Anschluss Graubündens an die moderne Welt schien. Als Gegenbewegung dazu entstand aus dem Kreis von Redaktoren, Lehrern, Pfarrern und Intellektuellen eine rätoromanische Spracherhaltungsbewegung, bekannt als «rätoromanische Renaissance». Das Ziel der Bewegung war die Verwendung des Rätoromanischen in Presse und Belletristik, die Förderung des Rätoromanischen in der Schule sowie das Erwecken eines rätoromanischen Selbstbehauptungswillens im Volk. Höhepunkt dieses Prozesses war 1938 die Anerkennung des Rätoromanischen als «vierte Nationalsprache». Ein Vorkämpfer dieser Bewegung war Peider Lansel (1863–1943). Ausgehend von seinem Nachlass stellt der Autor die «rätoromanische Renaissance » in einen nationalen und internationalen Kontext: Das Motto «Weder Italiener noch Deutsche!», während des Ersten Weltkrieges von Lansel als Leitspruch der Rätoromanen lanciert, wurde im Zuge der Geistigen Landesverteidigung zum Programm schweizerischer Selbstbehauptung.

Statistics

Altmetrics

Downloads

193 downloads since deposited on 01 Oct 2013
193 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Riatsch C, Bossong G
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Romance Studies
Dewey Decimal Classification:470 Latin & Italic languages
410 Linguistics
450 Italian, Romanian & related languages
800 Literature, rhetoric & criticism
440 French & related languages
460 Spanish & Portuguese languages
Language:German
Date:2013
Deposited On:01 Oct 2013 09:59
Last Modified:24 Sep 2019 19:38
Number of Pages:431
ISBN:978-3-03919-274-8
Additional Information:Baden, hier + jetzt Verlag
OA Status:Green
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=009757192 (Library Catalogue)
https://www.hierundjetzt.ch/de/catalogue/home (Publisher)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Weder Italiener noch Deutsche!:die rätoromanische Heimatbewegung, 1863-1938'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 59MB