Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Keramik in der Zahnerhaltung - unter dem Aspekt der CAD/CAM Technik


Mörmann, W H; Attin, T (2008). Keramik in der Zahnerhaltung - unter dem Aspekt der CAD/CAM Technik. Zahnärzteblatt Baden-Württemberg, (2):30-35.

Abstract

Die Anwendung von Keramik in der zahnerhaltenden Therapie ist seit 1862 in Form von gebrannten Porzellaninlays bekannt. „CAD/CAM“ (Computer Aided Design/Computer Aided Machining) bezeichnet die moderne, computerunterstützte Fertigung. Das erste CAD/CAM-Keramikinlay wurde am 19. September 1985 und die ersten CAD/-CAM Veneers im September 1986 an der Universität Zürich bei Patienten eingesetzt. Adhäsive CAD/CAM-Keramikinlays und -Veneers haben sich seither in Langzeitstudien bewährt.

Abstract

Die Anwendung von Keramik in der zahnerhaltenden Therapie ist seit 1862 in Form von gebrannten Porzellaninlays bekannt. „CAD/CAM“ (Computer Aided Design/Computer Aided Machining) bezeichnet die moderne, computerunterstützte Fertigung. Das erste CAD/CAM-Keramikinlay wurde am 19. September 1985 und die ersten CAD/-CAM Veneers im September 1986 an der Universität Zürich bei Patienten eingesetzt. Adhäsive CAD/CAM-Keramikinlays und -Veneers haben sich seither in Langzeitstudien bewährt.

Statistics

Downloads

315 downloads since deposited on 29 Dec 2008
12 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not_refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Center for Dental Medicine > Clinic for Preventive Dentistry, Periodontology and Cariology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2008
Deposited On:29 Dec 2008 12:27
Last Modified:23 Nov 2018 17:35
Publisher:VVA Kommunikation
ISSN:0340-3017
OA Status:Green
Official URL:http://www.zahnaerzteblatt.de/page.php?modul=HTMLPages&pid=58

Download

Download PDF  'Keramik in der Zahnerhaltung - unter dem Aspekt der CAD/CAM Technik'.
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 1MB