Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Browse by Creators

Navigate back| Up a level
Export as
Number of items: 57.

Groote, Inga Mai (2018). "Französische Musik aus Frankreich": Emanzipationstendenzen um 1918. Österreichische Musikzeitschrift, (1):41-47.

Groote, Inga Mai (2018). Artikel "Musiktheorie". In: Jacob, Joachim; Süssmann, Johannes. Der Neue Pauly. Supplemente 13: Das 18. Jahrhundert. Lexikon zur Antikerezeption in Aufklärung und Klassizismus. Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 596-603.

Groote, Inga Mai (2018). Aufführung und Repertoire, Interpretation und Werturteil. In: Oy-Marra, Elisabeth; Pietschmann, Klaus; Wedekind, Gregor; Zenck, Martin. Intermedialität von Bild und Musik. Paderborn: Wilhelm Fink, 187-197.

Groote, Inga Mai (2018). Das "Musicae compendium latino germanicum" von Faber/Vulpius: Versuch einer Lese(r)geschichte. In: Goltz, Maren; Schabram, Kai Marius. Melchior Vulpius. Leben, Werk, Wirkung. Beeskow: ortus musikverlag, 75-86.

Lütteken, Laurenz (2018). Die Triosonate im Druck. Ergebnisse und Fragen aus der Arbeit am Catalogue raisonné-Projekt. In: Giuggioli, Matteo; Groote, Inga Mai. Eine Geographie der Triosonate. Beiträge zur Gattungsgeschichte im europäischen Raum. Bern: Peter Lang, 25-34.

Eine Geographie der Triosonate. Beiträge zur Gattungsgeschichte im europäischen Raum. Edited by: Giuggioli, Matteo; Groote, Inga Mai (2018). Bern: Peter Lang.

Groote, Inga Mai; Keym, Stefan (2018). Einführung: Russische Musik in Westeuropa. In: Groote, Inga Mai; Keym, Stefan. Russische Musik in Westeuropa bis 1917. Ideen - Funktionen - Transfers. München: edition text + kritik, 9-15.

Groote, Inga Mai (2018). Historiographie und Popularisierung der russischen Musik in Frankreich. Von Bourgault-Ducoudray zu Calvocoressi. In: Groote, Inga Mai; Keym, Stefan. Russische Musik in Westeuropa bis 1917. Ideen - Funktionen - Transfers. München, 285-295.

Russische Musik in Westeuropa bis 1917. Ideen - Funktionen - Transfers. Edited by: Groote, Inga Mai; Keym, Stefan (2018). München: edition text + kritik.

Groote, Inga Mai (2018). Synopsis musicae: Charts and tables in 16th-century music textbooks. In: Lindmayr-Brandl, Andrea; Giselbrecht, Elisabeth; McDonald, Grantley. Early Music Printing in German-Speaking Lands. London: Routledge, 100-120.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2018). Zwischen "hochbegabten schöpferischen Talenten" und "Tartarismus mit europäischem Firniss". Hans von Bülows ambivalentes Verhältnis zur russischen Musik. In: Groote, Inga Mai; Keym, Stefan. Russische Musik in Westeuropa bis 1917. Ideen - Funktionen - Transfers. München, 32-50.

Die Triosonate. Catalogue raisonné der gedruckten Quellen. Edited by: Finscher, Ludwig; Lütteken, Laurenz; Groote, Inga Mai (2016). München: G. Henle Verlag.

Lütteken, Laurenz (2016). Zum Katalog. In: Finscher, Ludwig; Lütteken, Laurenz; Groote, Inga Mai. Die Triosonate. Catalogue raisonné der gedruckten Quellen. München: s.n., 20-24.

Groote, Inga Mai (2014). Glarean als Universitätslehrer: Musica zwischen Allgemeinbildung, Poetik und kultureller Identität. Freiburger Universitätsblätter, 203:8-23.

Groote, Inga Mai (2014). Griechische Bretonen? Hintergründe und Funktionen der Modalität bei Louis-Albert Bourgault-Ducoudray. Musiktheorie, 29(1):5-16.

Groote, Inga Mai (2014). Leben im Werk: Annäherungen an Albéric Magnard. Musik-Konzepte, 163:5-27.

Groote, Inga Mai (2014). Spielarten des musikalischen Manierismus: Serafino Cantones Academia festevole (1627). In: Huss, Bernhard; Wehr, Christian. Manierismus. Interdisziplinäre Studien zu einem ästhetischen Stiltyp zwischen formalem Experiment und historischer Signifikanz. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 207-231.

Groote, Inga Mai (2014). Zeitgenossenschaft und Bekenntnis: Braunfels’ Offenbarung Johannis und ihr Kontext. In: Tadday, Ulrich. Walter Braunfels. Musik-Konzepte Sonderband. München: edition text + kritik, 21-34.

Groote, Inga Mai (2014). Östliche Ouvertüren. Russische Musik in Paris 1870–1913. Kassel: Bärenreiter.

Groote, Inga Mai (2014). ›Weder italienisch, französisch – noch aber auch deutsch‹: ›Das Liebesverbot‹ zwischen den Gattungstraditionen. In: Lütteken, Laurenz. Das ungeliebte Frühwerk. Richard Wagners Oper »Das Liebesverbot«. Symposium München, Bayerischer Rundfunk, 2013. Würzburg: Königshausen & Neumann, 97-114.

Groote, Inga Mai. Das Eigene im Anderen. Russische Musik in Paris 1870–1913. 2013, University of Zurich, Faculty of Arts.

Groote, Inga Mai (2013). Aktuelle Forschungsperspektiven zu Heinrich Glarean. Die Tonkunst, 7:377-382.

Groote, Inga Mai (2013). Die jeune école russe als Gegenkanon in Frankreich. In: Wald-Fuhrmann, Melanie; Pietschmann, Klaus. Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch. München: edition text + kritik, 567-594.

Groote, Inga Mai (2013). Drei Gesänge für sechsstimmigen Chor a cappella op. 42. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 283-286.

Groote, Inga Mai (2013). Drei geistliche Chöre für Frauenchor a cappella op. 37. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 250-253.

Groote, Inga Mai; Kölbl, Bernhard; Weiss, Susan (2013). Evidence for Glarean’s Music Lectures from his Students’ Books: Congruent Annotations in Epitome and Dodekachordon. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 280-302.

Glareans Solothurner Studenten : regionale Identität und internationale Vernetzung in der frühneuzeitlichen Gelehrtenkultur. Edited by: Groote, Inga Mai (2013). Solothurn: Zentralbibliothek Solothurn.

Groote, Inga Mai (2013). Glareans Vorlesungen: Verbindungen zwischen Arithmetik, Metrologie und Musik. In: Groote, Inga Mai. Glareans Solothurner Studenten: regionale Identität und internationale Vernetzung in der frühneuzeitlichen Gelehrtenkultur. Solothurn: Zentralbibliothek Solothurn, 106-124.

Heinrich Glarean's books : the intellectual world of a sixteenth-century musical humanist. Edited by: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai (2013). Cambridge: Cambridge University Press.

Groote, Inga Mai; Fenlon, Iain (2013). Heinrich Glarean’s Books. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 303-334.

Groote, Inga Mai; Fenlon, Iain (2013). Heinrich Glarean’s World. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 1-37.

Groote, Inga Mai (2013). La Chute de la maison d’Astruc? Von der Premiere zur Derniere des Théâtre des Champs-Elysées. Die Tonkunst, 7(2):188-200.

Groote, Inga Mai (2013). Ludwig Senfl – zwischen Memoria, Markt und Musenkult. Winterthur: Amadeus.

Groote, Inga Mai (2013). L’académie et la ville: représentation musicale entre public et privé. In: Boucheron, Patrick; Genet, Jean-Philippe. Marquer la ville. Signes, traces, empreintes du pouvoir (XIIIe-XVIIe siècle). Paris: Publications de la Sorbonne, 385-403.

Groote, Inga Mai (2013). Musikalische Poetik nach Melanchthon und Glarean: Zur Genese eines Interpretationsmodells. Archiv für Musikwissenschaft, 70:227-253.

Groote, Inga Mai (2013). Rezension zu Florence, BNC, Panciatichi 27. Text and Context. Hrsg. von G. Filocamo. Die Musikforschung, 66:311-313.

Groote, Inga Mai (2013). Rezension zu J. Haug: Der Genfer Psalter in den Niederlanden, Deutschland, England und dem Osmanischen Reich (16.–18. Jahrhundert). Die Musikforschung, 66:66-67.

Groote, Inga Mai (2013). Sieben Lieder für vier- bis achtstimmingen Chor op. 62. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 423-425.

Groote, Inga Mai (2013). Sieben Marienlieder für gemischen Chor a cappella op. 22. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 145-149.

Groote, Inga Mai (2013). Studying Music and Arithmetic with Glarean: Contextualising the Epitome and Annotationes among the Sources for Glarean’s Teaching. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 195-222.

Lütteken, Laurenz (2013). Theory of Music and Philosophy of Life: The «Dodekachordon» and the Counter-Reformation. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 38-46.

Groote, Inga Mai (2013). »KinderMusic«: Musiklehre und Allgemeinbildung für Chorknaben. In: Schwindt, Nicole. Rekrutierung musikalischer Eliten: Knabengesang im 15. und 16. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 111-141.

Groote, Inga Mai (2013). »Werden eine lange Probe haben, meine Herren!« – Die Allgemeine Musik-Gesellschaft Zürich als bürgerliches Projekt? In: Lütteken, Laurenz. Zwischen Tempel und Verein. Musik und Bürgertum im 19. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 128-153.

Groote, Inga Mai (2012). "Cantus mensurativus devotionis impedimentum". Schlaglichter aus protestantischen Kontroversen um die Rolle der Musik in der Messe. In: Ammendola, Andrea; Glowotz, Daniel; Heidrich, Jürgen. Polyphone Messen im 15. und 16. Jahrhundert. Funktion, Kontext, Symbol. Göttingen: V & R, 267-281.

Groote, Inga Mai (2012). Das Liebesverbot oder Die Novize von Palermo. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 291-296.

Forgetting faith?: negotiating confessional conflict in Early modern europe. Edited by: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai (2012). Berlin: De Gruyter.

Groote, Inga Mai (2012). Kontrapunkt und Philosophie. Pietro Torris Sol di pianto. In: Hörner, Stephan; Werr, Sebastian. Das Musikleben am Hof von Kurfürst Max Emanuel. Tutzing: Schneider, 309-321.

Groote, Inga Mai (2012). Musikgeschichte und Musikwissenschaft in der Rheinischen Musik- und Theaterzeitung. In: Pietschmann, Klaus; von Zahn, Robert. Musikwissenschaft im Rheinland um 1930. Kassel: Merseburger, 298-315.

Groote, Inga Mai (2012). Rezension von: M. Bernhard / E. Witkowska-Zaremba, Traditio Iohannis Hollandrini. Band 1: Die Lehrtradition des Johannes Hollandrinus. Musiktheorie, 27:281-282.

Groote, Inga Mai (2012). Rezension von: U. Baumann: Ioannes Stomius, Prima Ad Musicen Instructio. Musiktheorie, 27:282-283.

Groote, Inga Mai (2012). Syrinx und Sirene – eine Tradition musikalischer Selbstdarstellung in italienischen Akademien im 16. und 17. Jahrhundert. In: Altenburg, Detlef; Bayreuther, Rainer. Musik und kulturelle Identität. Bericht über den Kongress der Gesellschaft für Musikforschung Weimar 2004, Bd. 3: Freie Referate und Forschungsberichte. Kassel etc.: Bärenreiter-Verlag, 26-31.

Groote, Inga Mai; Vendrix, Philippe (2012). The Renaissance musician and theorist confronted with religious fragmentation: conflict, betrayal and dissimulation. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin etc.: Walter de Gruyter, 163-198.

Groote, Inga Mai (2012). Variation als Entwicklung. Dukas’ Variations, Interlude et Finale sur un thème de Rameau. In: Tadday, Ulrich. Paul Dukas. München: edition text + kritik, 121-136.

Groote, Inga Mai (2012). Wagner als Bearbeiter. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 402-406.

Groote, Inga Mai (2012). Wagners Werke in zeitgenössischen Bearbeitungen. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 448-453.

Groote, Inga Mai (2011). "Kernrepertoire" und regionale Traditionen. Die Motettenüberlieferung in einigen Handschriften um 1500 und das Gattungsverständnis. In: Lütteken, L. Normierung und Pluralisierung. Struktur und Funktion der Motette im 15. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 127-151.

Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai (2012). Introduction. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin: Walter de Gruyter, 1-40.

This list was generated on Wed Aug 21 19:34:20 2019 CEST.