Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Asiatische Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches


Schneider, Thomas (1992). Asiatische Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches. Freiburg, Switzerland / Göttingen, Germany: Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

Personennamen sind eine wichtige Quelle für die Kulturgeschichte des Alten Orients. Davon sind die fremdsprachigen Personennamen, die uns aus Ägypten überliefert sind, in mehrerer Hinsicht bedeutsam. Für die Sozialgeschichte des Alten Ägypten sind sie die wichtigsten Indizien zur Identifizierung von Ausländern in ihrer gesellschaftlichen Stellung und, über die Bestimmung ihrer Herkunft, zur Einschätzung des Einflusses anderer Kulturkreise auf die ägyptische Zivilisation. In linguistischer Hinsicht repräsentieren sie eine wichtige Nebenüberlieferung zu den onomastischen Hauptüberlieferungen der Herkunftssprachen und bieten gleichzeitig aufschlussreiches Material für das Transkriptionssystem der sogenannten "Gruppenschrift".
Die vorliegende Arbeit untersucht die vorderasiatischen Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches (1540-1070). Sie stellt die erste, doppelt so umfangreiche Sammlung des Materials dar seit der Arbeit von W. Helck über die "Beziehungen Ägyptens zu Vorderasien im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr." (1962, ²1971) und die erste umfassende sprachliche Analyse überhaupt auf der Grundlage der semitischen, hurritischen und hethitischen Namenforschung.

Abstract

Personennamen sind eine wichtige Quelle für die Kulturgeschichte des Alten Orients. Davon sind die fremdsprachigen Personennamen, die uns aus Ägypten überliefert sind, in mehrerer Hinsicht bedeutsam. Für die Sozialgeschichte des Alten Ägypten sind sie die wichtigsten Indizien zur Identifizierung von Ausländern in ihrer gesellschaftlichen Stellung und, über die Bestimmung ihrer Herkunft, zur Einschätzung des Einflusses anderer Kulturkreise auf die ägyptische Zivilisation. In linguistischer Hinsicht repräsentieren sie eine wichtige Nebenüberlieferung zu den onomastischen Hauptüberlieferungen der Herkunftssprachen und bieten gleichzeitig aufschlussreiches Material für das Transkriptionssystem der sogenannten "Gruppenschrift".
Die vorliegende Arbeit untersucht die vorderasiatischen Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches (1540-1070). Sie stellt die erste, doppelt so umfangreiche Sammlung des Materials dar seit der Arbeit von W. Helck über die "Beziehungen Ägyptens zu Vorderasien im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr." (1962, ²1971) und die erste umfassende sprachliche Analyse überhaupt auf der Grundlage der semitischen, hurritischen und hethitischen Namenforschung.

Statistics

Altmetrics

Downloads

65 downloads since deposited on 25 Sep 2017
65 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:German
Date:1992
Deposited On:25 Sep 2017 07:28
Last Modified:25 Sep 2017 07:28
Publisher:Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:114
Number of Pages:479
ISBN:3-7278-0806-3
Additional Information:Digitalisat erstellt durch Florian Lippke, Departement für Biblische Studien, Universität Freiburg Schweiz
Related URLs:http://www.zora.uzh.ch/54117/ (Organisation)

Download

Download PDF  'Asiatische Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 14MB