Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einflussfaktoren auf das Ergebnis einer Ausschaffungshaft


Widmer, Thomas; Hutter, Swen (2004). Einflussfaktoren auf das Ergebnis einer Ausschaffungshaft. In: Parlamentarische Verwaltungskontrolle. Evaluation der Zwangsmassnahmen im Ausländerrecht: Materialband. Bern: PVK, 1-22.

Abstract

Die multivariate Analyse bestätigt die bivariaten Ergebnisse zu den einzelnen Kantonen. So wirken sich besonders das Rechtsgebiet, die Haftdauer sowie die Nationalität nach Regionen auf die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung aus. Ebenfalls zeigt sich ein relativ geringer Einfluss des Kantons auf das Haftergebnis. Dieser ist signifikant für die drei Kantone Basel-Land, Genfund Wallis, wenn Zürich als Referenzkategorie beigezogen wird. Die dichotomen Variablen Rechtsgebiet, Nationalität nach Regionen und Kanton wirken sich bei einer Veränderung von O (Referenzkategorie) zu 1 negativ auf die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung aus. Ebenfalls einen negativen Einfluss übt die Variable Haftdauer aus. Das Alter wiederum hat einen sehr geringen, positiven Effekt auf das Haftergebnis.
Gleichzeitig weisen aber auch die Resultate der logistischen Regressionen - wie bereits die bivariaten Assoziationsmasse - auf interkantonale Unterschiede bezüglich der einzelnen Einflussgrössen hin. Für den Kanton Zürich lässt sich dasselbe Bild wie bei der Gesamtauswertung aufzeigen: Relativ starker Einfluss von Rechtsgebiet, Haftdauer und Nationalität nach Regionen sowie ein schwacher positiver Einfluss der Variable Alter. Im Kanton Basel-Land bestätigen sich ebenfalls die Resultate der bivariaten Analyse, wonach insbesondere eine zunehmende Haftdauer und gewisse Regionszugehörigkeiten die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung verringern. Keinen signifikanten Einfluss üben dahingegen im Kanton Basel-Land im Vergleich zur Gesamtauswertung die Variablen Rechtsgebiet und Alter auf das Haf-ergebnis aus. Zum Kanton Wallis lässt sich wie beim Kanton Zürich festhalten, dass das Rechtsgebiet einen gewissen Einfluss auf das Haftergebnis hat. Ebenfalls wirken sich die Haftdauer, das Alter und die Nationalität eines Inhaftierten auf die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung aus. Wobei der Einfluss der Nationalitätszugehörigkeit allgemein und besonders für die Variablen Afrika-West und Afrika-Rest geringer ausfällt als in den Kantonen Zürich und Basel-Land.

Abstract

Die multivariate Analyse bestätigt die bivariaten Ergebnisse zu den einzelnen Kantonen. So wirken sich besonders das Rechtsgebiet, die Haftdauer sowie die Nationalität nach Regionen auf die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung aus. Ebenfalls zeigt sich ein relativ geringer Einfluss des Kantons auf das Haftergebnis. Dieser ist signifikant für die drei Kantone Basel-Land, Genfund Wallis, wenn Zürich als Referenzkategorie beigezogen wird. Die dichotomen Variablen Rechtsgebiet, Nationalität nach Regionen und Kanton wirken sich bei einer Veränderung von O (Referenzkategorie) zu 1 negativ auf die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung aus. Ebenfalls einen negativen Einfluss übt die Variable Haftdauer aus. Das Alter wiederum hat einen sehr geringen, positiven Effekt auf das Haftergebnis.
Gleichzeitig weisen aber auch die Resultate der logistischen Regressionen - wie bereits die bivariaten Assoziationsmasse - auf interkantonale Unterschiede bezüglich der einzelnen Einflussgrössen hin. Für den Kanton Zürich lässt sich dasselbe Bild wie bei der Gesamtauswertung aufzeigen: Relativ starker Einfluss von Rechtsgebiet, Haftdauer und Nationalität nach Regionen sowie ein schwacher positiver Einfluss der Variable Alter. Im Kanton Basel-Land bestätigen sich ebenfalls die Resultate der bivariaten Analyse, wonach insbesondere eine zunehmende Haftdauer und gewisse Regionszugehörigkeiten die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung verringern. Keinen signifikanten Einfluss üben dahingegen im Kanton Basel-Land im Vergleich zur Gesamtauswertung die Variablen Rechtsgebiet und Alter auf das Haf-ergebnis aus. Zum Kanton Wallis lässt sich wie beim Kanton Zürich festhalten, dass das Rechtsgebiet einen gewissen Einfluss auf das Haftergebnis hat. Ebenfalls wirken sich die Haftdauer, das Alter und die Nationalität eines Inhaftierten auf die Wahrscheinlichkeit einer Rückführung aus. Wobei der Einfluss der Nationalitätszugehörigkeit allgemein und besonders für die Variablen Afrika-West und Afrika-Rest geringer ausfällt als in den Kantonen Zürich und Basel-Land.

Statistics

Downloads

11 downloads since deposited on 23 Jan 2019
8 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not_refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Political Science
Dewey Decimal Classification:320 Political science
Language:German
Date:5 October 2004
Deposited On:23 Jan 2019 12:58
Last Modified:25 Sep 2019 00:09
Publisher:PVK
Additional Information:Bericht zuhanden der Parlamentarischen Verwaltungskontrolle vom 5. Oktober 2004, Anhang 3
OA Status:Green
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:https://www.parlament.ch/centers/documents/de/ed-pa-pvk-zwangsmassnahmen-materialien.pdf
Related URLs:https://www.parlament.ch/de/organe/kommissionen/parlamentarische-verwaltungskontrolle-pvk/publikationen-pvk (Organisation)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Einflussfaktoren auf das Ergebnis einer Ausschaffungshaft'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 851kB
Get full-text in a library